Subventionierte Handys bleiben bei Schweizern beliebt

Häufig wird nicht der volle Preis bezahlt

Die Kopplung von Gerät und Abo verteuert zwar letztlich die monatlichen Handy-Nutzungskosten. Allerdings nur, wenn der volle Preis bezahlt wird. Genau das ist aber gemäss Comparis-Umfrage häufig nicht der Fall. Demnach bezahlt nicht einmal die Hälfte der Befragten (39,2 Prozent) den vollen Preis für die Mobilfunknutzung.
Nur 16 Prozent ist es egal, ob der Mobil-Provider ein vergünstigtes Abo anbietet
Quelle: comparis.ch
30,5 Prozent nutzen einen Bundle-Rabatt. Bundle-Pakete nutzen vor allem die älteren Generationen ab Dreissig. Die Jungen dagegen nutzen häufiger einmalige Spezialaktionen (32,5 Prozent gegenüber 24,4 Prozent bei den 30 bis 49-Jährigen und 22,7 Prozent bei den über 50-Jährigen). Insgesamt profitiert somit gut ein Viertel der Handynutzer von einmaligen Spezialaktionen.


Das könnte Sie auch interessieren