Vergleich 12.11.2018, 07:15 Uhr

So schlägt sich das Apple iPhone Xr gegen das OnePlus 6T und das Mi8 von Xiaomi

OnePlus und Xiaomi greifen mit ihren Top-Smartphones an und fordern Apples neues iPhone-Modell Xr heraus.
Das OnePlus 6T
(Quelle: OnePlus)
Flagship-Killer: Mit diesem Schlagwort umschreiben die aufstrebenden chinesischen Hersteller gerne ihre Top-Smartphones, die zu viel günstigeren Preisen als die Flaggschiffe der Platzhirsche angeboten werden, aber ähnliche Leistungen bringen sollen. Wir haben das anhand zweier Herausforderer überprüft, die sich im Vergleich dem iPhone Xr stellen. Das neue «Einsteigermodell» von Apple, das etwas schlechter als das iPhone XS ausgestattet ist, kostet je nach Speicherausstattung immerhin noch zwischen 879 und 1069 Franken. Bis zu 450 Franken weniger werden je nach Händler und Ausstattung dagegen für das Xiaomi Mi8 fällig. Etwas mehr verlangt OnePlus für sein 6T. Dieses ist in Versionen mit unterschiedlichem Arbeits- und Datenspeicher erhältlich ab rund 700 Franken erhältlich.
Die Hersteller erreichen diese Preise vor allem durch Sparen an den Ausgaben für Marketing und Vertrieb und weniger an der technischen Ausstattung der Produkte. Marken­image bekommen die Käufer aber noch nicht: Xiaomi ist auch in der Schweiz erst einem kleineren Kreis von Smartphone-Freaks ein Begriff, OnePlus hat zumindest schon eine Community mit treuen Fans aufgebaut. Mit dem Top-Image des Giganten Apple lässt sich das aber kaum vergleichen. 
Das iPhone Xr wirkt auf den ersten Blick so hochwertig wie die teureren XS-Brüder
(Quelle: Apple)
Für den hohen Preis gibt es beim iPhone­ Xr aber nicht nur Prestige für den Besitzer, sondern auch wie gewohnt eine erstklassige Verarbeitung und eine hochwertige Anmutung. Das Xr hat zwar nur einen Rahmen aus Aluminium und nicht Edelstahl wie das Xs, doch das fällt kaum auf. Die neuen Farben, vor allem das matte Gelb und Blau, sehen gut aus und sorgen für einen ganz neuen optischen Eindruck der Rückseite aus Glas. Mit dem bunten Look hebt es sich von den beiden anderen doch sehr konventionell auftretenden Kontrahenten ab. Ein unschönes Detail bei allen drei Geräten sind die herausstehenden Linsen der Kameraeinheit auf der Rückseite. Mit 194 Gramm ist das iPhone das schwerste Gerät im Trio, obwohl es das kleinste Display hat.


Das könnte Sie auch interessieren