Kopfhörer für unterwegs 15.12.2017, 11:30 Uhr

Im Test: Sonys neue Noise-Cancelling-Köpfhörer

Sony lanciert einen neuen Angriff im Bereich der geräuschunterdrückenden Kopfhörer. Wie schlagen sich die Japaner? Lesen Sie es in unserem Kopfhörer-Test.
Das sind die neuen geräuschunterdrückenden Kopfhörer aus dem Hause Sony
(Quelle: Sony)
Elektro-Riese Sony hat einen neuen Kopfhörer lanciert: Das Over-Ear-Modell heisst WH-1000X M2 und ist ein Bluetooth-tauglicher Over-Ear-Device mit aktivem Noise Cancelling. Bereits die Hülle mit Kunstleder-Beschichtung und Reissverschluss und das mitgelieferte Zubehör machen klar: Sony will ganz nach oben!
Die Liste der Features liest sich wirklich beeindruckend: Neben Bluetooth unterstützt das Gerät auch NFC, was das Koppeln mit einem NFC-tauglichen Smartphone bereits leichter macht, als das über Bluetooth der Fall ist. Des Weiteren gibts beim M2 eine unsichtbare Touchoberfläche im rechten Hörer. Volumen, Lieder überspringen, pausieren und die Rufannahme funktionieren mit verschiedenen Gesten. Das klappt nach einigem Eingewöhnen absolut problemlos. Das aktive NC kann übrigens pausiert werden, sollte es gerade mal nicht notwendig sein – dafür gibt es einen eigenen Button. Damit lässt sich die Laufzeit des Akkus verlängern – praktisch! Das Beste sind aber die Aussenmikrofone: Hört man grad Sound mit angeschaltetem NC, hält man die Handfläche auf die Aussenseite des rechten Hörers – die Musik wird leiser und die Aussengeräusche, also z.B. Stimmen, werden durch die Aussenmiks zum Ohr transportiert. So kann man sich mit anderen Personen unterhalten, ohne den Kopfhörer abzusetzen.

Bequemes Bassmonster

Einmal aufgesetzt, fühlt sich der Kopfhörer wie ein schützender Helm an. Die mit Kunstleder abgesetzte Innenseite der Hörmuscheln fühlen sich wie das heimische Kopfkissen an, was auch nach längerem Hören gleich ist. Der mit Kunststoff und kopfseitig mit Kunstleder applizierte Federstahl-Bügel lässt sich stufenweise verstellen und zwar in so kleinen Schritten, dass man den perfekten Sitz für den eigenen Kopf sicher findet. Einzig: Es ist im Hochsommer denkbar, dass das Kunstleider an den Hörern auf der schwitzenden Haut etwas unangenehm werden kann.
Der Sound kann derweil problemlos in der Top-Liga mitspielen: Ein tiefer, ausdrucksvoller Bass wird von sehr runden und detaillierten Höhen ergänzt. Die Mitten und Tiefen sind klar zu verorten und produzieren eine starke, dynamische Raumtiefe. Mit dauernd aktiviertem Noise Cancelling kamen wir im Test auf gut 26 Stunden Akkulaufzeit, was zwar leicht unter der Herstellerangabe (bis zu 30 Stunden) liegt, aber trotzdem sehr ordentlich ist.

Fazit

Der WH 1000X M2 spielt in Sachen Noise Cancelling an der Spitze mit. Auch die vielen unterstützten Codecs (u.a. aptX HD) und der Sound lassen keine Wünsche offen. Der Sitz ist darüber hinaus sehr bequem, auch wenn es um die Ohren schon mal warm werden kann. Im Handel sind die Kopfhörer für 399 Franken erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren