30 Prozent mehr Power für Lithium-Ionen-Akkus

Schlüssel Kochsalzstruktur

Wie dieser Degradationsprozess abläuft, war bisher nicht vollständig verstanden. «Auf Basis von detaillierten Untersuchungen des Hochenergie-Kathodenmaterials konnten wir zeigen, dass die Degradation nicht direkt, sondern indirekt über die Bildung einer bislang wenig beachteten lithiumhaltigen Kochsalzstruktur abläuft», sagt Weibo Hua, einer der Hauptautoren der Studie. «Ausserdem spielt auch Sauerstoff bei den Reaktionen eine entscheidende Rolle.»
Das KIT-Forschungsteam (v.l.n.r.): Michael Knapp, Sylvio Indris, Weibo Hua und Björn Schwarz
Quelle: Amadeus Bramsiepe/KIT

Wissen für Weiterentwicklung

Neben diesen Ergebnissen zeigt die Studie ausserdem, dass neue Erkenntnisse über das Verhalten einer Batterietechnologie nicht unbedingt direkt aus dem Degradationsprozess stammen müssen: Ihre Entdeckung hatten Weibo und seine beteiligten Kollegen sowie die internationale Wissenschaftler-Community nämlich anhand von Untersuchungen gewonnen, die während der Synthese des Kathodenmaterials durchgeführt wurden.

Autor(in) Florian Fügemann, pte


Das könnte Sie auch interessieren