21.01.2004, 00:00 Uhr

Mittwochs-Tipp

Alte chemische Entdeckungen können zu innovativen Produkten führen, etwa das grüne Magnus-Salz. Es wird an der ETH so abgewandelt, dass es erstaunliche Fähigkeiten entwickelt.
Mit den neuen Verfahren können aus dem Salz Fasern und Filme für elektronische Bauteile gewonnen werden. Der ETH World Showcase präsentiert heute die darin liegenden Perspektiven, die bis zur Entwicklung aufrollbarer Bildschrime reichen können. (ETH Hönggerberg, HPI F10,«Vom grünen Magnus-Salz zum aufrollbaren Bildschirm?», 16.45 Uhr).


Das könnte Sie auch interessieren