Betriebssystem 11.12.2018, 09:41 Uhr

Windows 10: Schon wieder zieht Microsoft ein Update zurück

Diesmal betrifft es die Windows-10-Version 1803, welche beim Surface Book 2 zu Bluescreens führt.
Erneut muss Microsoft ein Update zurückziehen und das nicht allzu lange, nachdem der US-Konzern eines ausgerollt hat, wie heise.de berichtet. Diesmal betrifft es das April-Update 1803 (KB4467682). Dieses behob zahlreiche Bugs. Bereits bei der Freigabe musste Microsoft ein paar «bekannte Probleme» (known issues) einräumen.
Nach der Installation dieses optionalen Updates haben Benutzer berichtet, dass sie einen blauen oder schwarzen Bildschirm mit dem Fehlercode «System thread exception not handled» erhalten haben.
Laut heise.de begannen die Klagen von Besitzern eines Surface Book 2 bereits wenige Tage nach der Freigabe des Updates.
Nun hat Microsoft offenbar genug. «Als Vorsichtsmasnahme haben wir dieses optionale Update aus dem Windows Update- und Microsoft Update-Katalog entfernt, um Kunden zu schützen», schreiben die Redmonder in einem Support-Eintrag.
Korrekturen und Verbesserungen sollen im Sicherheitsupdate-Release von Mitte Dezember verfügbar sein. Das wäre dann heute Dienstag, 11. Dezember.


Das könnte Sie auch interessieren