Dateien aus der Cloud teilen 28.01.2019, 09:56 Uhr

Skype erhält OneDrive-Integration

Microsoft erweitert Skype um eine Anbindung zu OneDrive. Damit lassen sich nun direkt über den Messenger-Dienst Dateien aus der Cloud teilen.
(Quelle: Allmy / Shutterstock.com )
Skype hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil von Microsofts Office-Suite gemausert. So ist der VoIP- und Chat-Dienst unter anderem eng mit Outlook.com verzahnt. Für eine einfachere Zusammenarbeit von Teammitgliedern innerhalb von Office haben die Redmonder nun Skype um eine direkte Anbindung zu OneDrive erweitert. Dokumente und andere in der Cloud gesicherte Dateien lassen sich dadurch ohne Umwege über den Chat mit Kontakten teilen.
Skype verfügt jetzt über eine integrierte Anbindung zu OneDrive.
(Quelle: Microsoft)
Insgesamt unterstützt die OneDrive-Cloud über 300 Dateitypen. Zur Nutzung der neuen Cloud-Integration müssen sich Anwender lediglich mit ihrem Microsoft-Konto bei Skype anmelden. Der dem Account zugeordnete OneDrive-Speicher wird dann automatisch für den Messenger-Dienst als Datei-Verzeichnis angelegt. Die in OneDrive gespeicherten Inhalte können anschliessend über das Plus-Symbol im Chat ausgewählt und versendet werden.
Beim Empfänger kommen die Dateien je nach genutztem Endgerät entweder direkt in der mobilen OneDrive-App oder per Weiterleitung auf die Webseite des Cloud-Dienstes an. Auf dem Desktop öffnet sich standardmässig die OneDrive-Weboberfläche.

Office 365 jetzt auch im Apple App Store

Unterdessen ist Office 365 mitsamt Skype ab sofort auch für macOS-Nutzer direkt im Apple App Store verfügbar. Das vereinfacht die Installation der Suite und erlaubt Administratoren etwa die Verwaltung über den Apple Business Manager. Der Leistungsumfang unterscheidet sich hingegen nicht von der herkömmlichen Variante von Office 365.


Das könnte Sie auch interessieren