Abraxas erhält Aufträge 21.10.2019, 14:25 Uhr

Drei St. Galler Städte setzen auf Abacus

Mit Gossau, Rapperswil-Jona und Wil setzen drei St. Galler Städte auf das heimische ERP Abacus. Implementiert wird die Software von Abraxas.
(Quelle: Geralt/Pixabay )
Die drei St.Galler Städte Gossau, Rapperswil-Jona und Wil haben sich für die Personal- und Finanzlösung von Abacus Research entschieden. Damit folgen sie dem Beispiel der Stadt St. Gallen, die sich bereits im Juli für die Software entschieden hatte.
In allen drei Fällen wurde Abraxas Informatik mit der Implementierung und dem Betrieb des ERP-Systems beauftragt. Damit erhalten die Städte gemäss Mitteilung eine integrierte Personal- und Finanzlösung, die alle wesentlichen Prozesse und Anforderungen abdeckt. Sie beinhalte zudem eine Archiv- und Dossierverwaltung und vernetze die Verwaltung auch dank mobiler Lösungen, heisst es.
Die ERP-Software von Abacus Research ist Herstellerangaben zufolge modular aufgebaut und lässt sich flexibel
den wachsenden Bedürfnissen der drei Städte anpassen. Abraxas seinerseits kennt laut Mitteilung die Anforderungen und Bedürfnisse der öffentlichen Hand und bringt das Know-how als Integrator für IT-Lösungen in die Grossprojekte mit ein.

Abacus und Abraxas partnern seit Anfang 2019

Seit Anfang 2019 ist Abraxas Informatik, die ein Jahr davor mit der VRSG fusioniert hatte, Vertriebspartner von Abacus Research. Seither hat der IT-Dienstleister sein Angebot um die Abacus-Produktpalette erweitert
und ein entsprechendes Beratungsteam aufgebaut. «Dieser dreifache Erfolg bei den Ausschreibungen der Städte Gossau, Rapperswil-Jona und Wil zeigt mir, dass wir ein attraktives Angebot erarbeitet haben», so Reto Gutmann, CEO von Abraxas.


Das könnte Sie auch interessieren