Rein in die Cloud – raus aus der Cloud

Nicht alles lässt sich schieben

Nicht praktikabel ist dagegen das dynamische Verschieben von Workloads im Bereich Infrastruktur (IaaS, Infrastructure as a Service) zwischen On-Premise- und Public-Cloud-Plattformen. Der Grund ist, dass in Public Clouds meist andere Virtualisierungs-Plattformen zum Einsatz kommen als in den Pri­vate Clouds von Unternehmen. Daher werden solche Applikationen und Daten bei der Migration an die Standard­lösung des Providers angepasst und nötigenfalls konvertiert. Ein Zurück ins Unternehmens-Data-Center ist somit laut Hahn nicht so einfach möglich. Dies gilt seiner Einschätzung nach auch für Cloud-Dienste, die Software oder Plattformen «as a Service» bereitstellen, Stichwort SaaS beziehungsweise PaaS. «Bei ihnen ist das Hin- und Herschieben von Workloads nicht vorgesehen», sagt Markus Hahn. Der Grund ist, dass der Provider den gesamten Software-Stack bereitstellt. Beispiele für solche Services sind die CRM- und ERP-Angebote von Salesforce oder Exchange Online und Middleware-Services.
Hybrid-Optionen für Clouds (Auswahl)
Anbieter Lösung Beschreibung
Cisco Cisco HyperFlex HCI-Lösung (Hyper-Converged Infrastructure); Kombination von UCS-Servern, Software-defined Storage mit der HyperFlex-HX-Data-Plattform und Software-defined Networking (SDN) auf Basis der Cisco Unified Fabric; Unterstützung von Hyper-V, VMware vSphere und Docker-Containern; Bereitstellung von Workloads in Private, Hybrid und Public Clouds
Dell Dell Cloud, VMware Cloud Foundation on VxRail, VMware Cloud on Dell EMC VMware Cloud Foundation on VxRail: HCI mit Cloud-Software von VMware; VMware Cloud on Dell EMC: Data-Center-as-a-Service-Angebot; Nutzer können IT-Infrastruktur ähnlich wie ein Public-Cloud-Angebot nutzen, allerdings im eigenen Data-Center; Anbindung an Public-Cloud-Dienste; Portabilität von Daten und Anwendungen von und zu Private/Public Clouds
Microsoft Azure Stack, Azure Stack Edge, Azure Stack HCI, Azure Stack Hub Cloud-Lösung, die sich als Private Clound (ohne Anbindung an Azure) und mit Nutzung von Microsofts Cloud-Plattform einsetzen lässt; Azure-Cloud-Dienste können lokal genutzt werden (Azure Stack Hub); über Hyper-Converged-Infrastructure-Lösungen Anbindung an Azure-Cloud-Dienste; neue Version für Edge-Computing (Azure Stack Edge) mit Server, Storage und KI-gestützten Datenanalyse-Funktionen
NetApp NetApp Hybrid Cloud Infrastructure HCI-System mit der Option, Rechenleistung und Storage separat zu skalieren; integrierte Data Fabric für Datenmanagement in Public, Private und Multi-Clouds; sensible Daten lassen sich in Private-Cloud-Umgebung speichern; Workloads lassen sich zwischen Clouds hin und her bewegen; Kooperation mit Public-Cloud-Service-Providern wie AWS, Google und Microsoft
Nutanix Nutanix Enterprise Cloud Softwarebasierte Enterprise-Cloud auf Basis von Hyperkonvergenz-Technologie; arbeitet unabhängig von Infrastrukturkomponenten und Hypervisoren; Bereitstellung von Workloads wie Virtual Desktops, Datenbanken, Analytics-Anwendungen in Private oder Public Cloud; automatisierte Migration von Workloads zwischen Clouds
VMware VMware Cloud on AWS, Azure VMware Solutions, VMware Cloud Foundation Lösungen für den Aufbau von Hybrid Clouds und Software-defined Data Centers (SDDC) in eigenen Rechenzentren und Public Clouds; verfügbar für Public Clouds von AWS und Microsoft (Azure); Migration von Workloads von Private in Public Cloud und umgekehrt; Voraussetzung: Nutzung der Virtualisierungslösungen von VMware; künftig auch über Managed Services Provider verfügbar
Oracle Oracle Cloud Infrastructure FastConnect Dedizierte Netzwerkverbindung zwischen Kundennetzwerk und Oracle Public Cloud; Bandbreiten: 1 GBit/s und 10 GBit/s; Preise: 0,19 Euro pro Stunde und Port (1 GBit/s); rund 1,15 Euro für 10 GBit/s; keine Zusatzgebühren für Datenvolumen
Salesforce Salesforce Express Connect Verfügbar über Partner (Service-Provider) wie AT&T, BT, Equinix, Orange, NTT; Bandbreiten und Preise je nach Provider
SAP Keine eigene Breitband-Anbindung an SAP Cloud Platform SAP kooperiert mit AWS, Google und Microsoft und ermöglicht über deren High-Speed-Verbindungen Zugriff auf SAP Cloud
Hybrid-Optionen für Clouds (Auswahl)
Anbieter Lösung Beschreibung
Cisco Cisco HyperFlex HCI-Lösung (Hyper-Converged Infrastructure); Kombination von UCS-Servern, Software-defined Storage mit der HyperFlex-HX-Data-Plattform und Software-defined Networking (SDN) auf Basis der Cisco Unified Fabric; Unterstützung von Hyper-V, VMware vSphere und Docker-Containern; Bereitstellung von Workloads in Private, Hybrid und Public Clouds
Dell Dell Cloud, VMware Cloud Foundation on VxRail, VMware Cloud on Dell EMC VMware Cloud Foundation on VxRail: HCI mit Cloud-Software von VMware; VMware Cloud on Dell EMC: Data-Center-as-a-Service-Angebot; Nutzer können IT-Infrastruktur ähnlich wie ein Public-Cloud-Angebot nutzen, allerdings im eigenen Data-Center; Anbindung an Public-Cloud-Dienste; Portabilität von Daten und Anwendungen von und zu Private/Public Clouds
Microsoft Azure Stack, Azure Stack Edge, Azure Stack HCI, Azure Stack Hub Cloud-Lösung, die sich als Private Clound (ohne Anbindung an Azure) und mit Nutzung von Microsofts Cloud-Plattform einsetzen lässt; Azure-Cloud-Dienste können lokal genutzt werden (Azure Stack Hub); über Hyper-Converged-Infrastructure-Lösungen Anbindung an Azure-Cloud-Dienste; neue Version für Edge-Computing (Azure Stack Edge) mit Server, Storage und KI-gestützten Datenanalyse-Funktionen
NetApp NetApp Hybrid Cloud Infrastructure HCI-System mit der Option, Rechenleistung und Storage separat zu skalieren; integrierte Data Fabric für Datenmanagement in Public, Private und Multi-Clouds; sensible Daten lassen sich in Private-Cloud-Umgebung speichern; Workloads lassen sich zwischen Clouds hin und her bewegen; Kooperation mit Public-Cloud-Service-Providern wie AWS, Google und Microsoft
Nutanix Nutanix Enterprise Cloud Softwarebasierte Enterprise-Cloud auf Basis von Hyperkonvergenz-Technologie; arbeitet unabhängig von Infrastrukturkomponenten und Hypervisoren; Bereitstellung von Workloads wie Virtual Desktops, Datenbanken, Analytics-Anwendungen in Private oder Public Cloud; automatisierte Migration von Workloads zwischen Clouds
VMware VMware Cloud on AWS, Azure VMware Solutions, VMware Cloud Foundation Lösungen für den Aufbau von Hybrid Clouds und Software-defined Data Centers (SDDC) in eigenen Rechenzentren und Public Clouds; verfügbar für Public Clouds von AWS und Microsoft (Azure); Migration von Workloads von Private in Public Cloud und umgekehrt; Voraussetzung: Nutzung der Virtualisierungslösungen von VMware; künftig auch über Managed Services Provider verfügbar
Oracle Oracle Cloud Infrastructure FastConnect Dedizierte Netzwerkverbindung zwischen Kundennetzwerk und Oracle Public Cloud; Bandbreiten: 1 GBit/s und 10 GBit/s; Preise: 0,19 Euro pro Stunde und Port (1 GBit/s); rund 1,15 Euro für 10 GBit/s; keine Zusatzgebühren für Datenvolumen
Salesforce Salesforce Express Connect Verfügbar über Partner (Service-Provider) wie AT&T, BT, Equinix, Orange, NTT; Bandbreiten und Preise je nach Provider
SAP Keine eigene Breitband-Anbindung an SAP Cloud Platform SAP kooperiert mit AWS, Google und Microsoft und ermöglicht über deren High-Speed-Verbindungen Zugriff auf SAP Cloud
(Quelle: NMG )


Das könnte Sie auch interessieren