Browser-Erweiterung 01.11.2019, 09:29 Uhr

Lobby-Transparenz durch Browser-Add-on

Durch eine Browser-Erweiterung sind Gäste und Interessenbindungen von Parlamentariern direkt in Artikeln auf Online-Newsportalen einsehbar.
Roger Köppel auf tagesanzeiger.ch
(Quelle: Screenshot/NMGZ )
Der Datenjournalist Paul Ronga von der Westschweizer Tageszeitung «Le Temps» hat ein Add-on für den Firefox- und Chrome-Browser programmiert, wie der «Beobachter» berichtet.
Wer sich bisher Informationen dazu verschaffen wollte, welche Politiker wessen Interessen vertreten, konnte dies zwar auf lobbywatch.ch herausfinden. Doch beim Lesen von News musste dazu jeweils die Webseite gewechselt werden. Mit dem Add-on ist das nicht mehr nötig.
Ab sofort erkennt die Erweiterung Parlamentarierinnen und Parlamentarier, die auf der aktuellen Webseite erwähnt werden, und markiert sie in einem Artikel fett. Durch einen Klick auf den Namen öffnet sich ein kleines Fenster mit Details zu den Personen, denen Politiker Zugang zum Bundeshaus gewähren und die Interessenbindungen inklusive Wirksamkeit (scrollen Sie nach unten, um alles zu lesen).
Lorenz Hess auf blick.ch
Quelle: Screenshot / NMGZ
Dies funktioniert laut Entwickler für die grossen Schweizer Newsportale wie blick.ch, tagesanzeiger.ch, srf.ch, beobachter.ch und letemps.ch, weitere sind in den Details der Browser-Erweiterung genannt. Hier finden Sie die Add-ons für Firefox und Chrome. Der Quellcode ist auf Github frei verfügbar.



Das könnte Sie auch interessieren