21.10.2004, 00:00 Uhr

Microsofts vereinheitlichte KMU-ERP-Software auf der Wartebank

Die von Microsoft geplante vereinheitlichte kaufmännische Software für den KMU-Bereich verzögert sich offenbar bis mindestens 2010. Dies geht aus einem Bericht in der deutschen "Wirtschaftswoche" von heute hervor.
Die Applikation werde "sicher nicht vor 2010 bis 2012 fertig werden", sagte Orlando Ayala, Chef der Microsoft-KMU-Sparte, der Zeitschrift. Als Grund nannte er die enge Verknüpfung dieser unter dem Codenamen "Project Green" zu entwickelnden Software mit der nächsten Windows-Version "Longhorn".
Microsofts Pläne, die aktuell unterschiedlichen ERP-Software-Versionen für KMUs durch eine neue, weltweit einheitliche Version zu ersetzten, dürften sich damit in Luft aufgelöst haben.


Das könnte Sie auch interessieren