Google-Maps-Konkurrenz 21.01.2020, 06:11 Uhr

Huawei will eigenen Kartendienst anbieten

Huawei spannt mit TomTom zusammen und will so den Google-Kartendienst ersetzen.
NMGZ Archiv
(Quelle: Huawei )
Huawei hat verkündet, dass man in Zukunft auf die Hilfe von TomTom setze, berichtet «GoogleWatchBlog». Die beiden Unternehmen seien schon «vor längerer Zeit» eine Partnerschaft eingegangen, was Huawei den Zugriff auf die Kartendienste von TomTom ermöglicht. Gemäss «Reuters» hat ein Sprecher des niederländischen Unternehmens TomTom bestätigt, dass Huawei Zugriff auf Karten und Verkehrsinformationen erhält.

Huawei setzt nach dem Handels-Embargo für US-Firmen mit dem chinesischen Technolgoie-Unternehmen ganz auf Eigenentwicklungen. Doch für von Google lizensierte Android-Komponenten gibt es bisher noch keine überzeugenden Alternativen. Auf neueren Huawei-Handys fehlen deshalb wichtige Google-Apps wie der Play Store oder Gmail - und eben auch Google Maps. Stand heute gibt es noch keine wirklich überzeugende Alternative zu Google Maps.

Durch den Deal mit TomTom könnte der chinesische Technologieriese nun eine Ersatz-App für Google Maps auf Smartphones bringen.


Das könnte Sie auch interessieren