17.05.2005, 13:11 Uhr

Nazi-Spamwelle in der Schweiz

Eine frische Sober-Variante hat an Pfingsten in der Schweiz eine Welle von politischen Spam-Mails ausgelöst. Sie geht auf die Wurmkombination «Sober.P» und «Sober.Q» zurück, die sich vor zwei Wochen verbreitet hat. Die Spam-Mails sind politisch motiviert und haben einen rechtsradikalen Hintergrund.
Das Massenmailing ist laut der Winterthurer Spezialistin für Mailfiltersysteme Apexis gezielt in der Nacht auf Sonntag gestartet worden und dauert seither an.
Sober.P war Anfang Mai entdeckt worden. Er verschickte sich selbst als E-Mail-Attachement. Um die Anwender in die Irre zu führen und zum Öffnen des Anhangs zu bringen, haben die die Virenautoren den Empfängern vorgegaukelt, eine Nachricht über die Verlosung der WM-Tickets zu erhalten.Wer das Attachement angeklickt hat, hat damit den Wurm auf seinem Rechner installiert. Laut Kaspar Fopp, Mediensprecher von Apexis Cleanmail, hat Sober.P in der Nacht auf Sonntag dann die neue Variante Sober.Q heruntergeladen und mit dem Versand über ungeschützte Windows-PCs angefangen.


Das könnte Sie auch interessieren