Kurzes Intermezzo 11.12.2018, 10:56 Uhr

Bedag-CEO Felix Akeret geht per sofort

Felix Akeret, der CEO von Bedag Informatik, verlässt das Unternehmen per sofort – angeblich aufgrund von «unterschiedlichen Auffassungen über die Geschäftsführung».
(Quelle: Bedag Informatik )
Der Bedag-CEO Felix Akeret verlässt das Unternehmen per sofort, wie der Berner IT-Dienstleister in einer Pressemitteilung verkündet. Der Verwaltungsrat habe ihn bereits von sämtlichen Aufgaben entbunden, damit er sich seiner beruflichen Neuorientierung widmen könne. Als Grund für das plötzliche Ausscheiden von Akeret gibt Bedag «unterschiedliche Auffasungen über die Geschäftsführung» an.
Die Stelle wird laut Communiqué neu besetzt, das Rekrutierungsverfahren wird vom Verwaltungsrat eingeleitet. Damit endet Akerets Engagement als CEO von Bedag bereits nach etwas mehr als einem Jahr wieder. Im September 2017 trat er die Stelle an.
Bei Bedag Informatik tut sich momentan insgesamt viel. Im September verabschiedete die Berner Regierung die neue Eigentümerstrategie des IT-Dienstleisters. Im Oktober äusserte sich diese danach in einer internen Reorganisation (Computerworld berichtete). Per Anfang 2019 wird dabei der Bereich Software-Entwicklung neu IT-Business Services heissen. Gleichzeitig wechselt auch der Leiter der Sparte – Thomas Kummer wird Daniel Biemann ersetzen, der in Pension geht.


Das könnte Sie auch interessieren