Neue IT-Leiterin 05.08.2020, 10:48 Uhr

Lausanne heuert Digital-Expertin Aymonier an

Per Anfang September übernimmt Julia Aymonier bei der Stadt Lausanne die Leitung der IT-Abteilung.
(Quelle: École hôtelière de Lausanne)
Julia Aymonier übernimmt ab Anfang September die Leitung der Abteilung Organisation und Informatik der Stadt Lausanne, wie das «ICTjournal» berichtet. Aymonier war bislang für die École hôtelière de Lausanne (EHL) als Chief Digital Officer tätig. Laut den Angaben wechselt sie zur Stadt Lausanne, weil die EHL ihre Digitalabteilung abbaut.
Dem Bericht zufolge hat sich die Digital-Expertin unter anderem vorgenommen, die Digitalisierungsstrategie des Hauptorts der Waadt voranzutreiben sowie den insgesamt 5000 Mitarbeitenden die Telearbeit zu ermöglichen. Als künftiges Projekt könne sich die designierte IT-Leiterin etwa auch einen virtuellen Assistenten vorstellen, mit dem sich die Bevölkerung unterhält, um an Informationen zu kommen, schreibt das «ICTjournal» weiter.
Gemäss Natacha Litzistorf, Stadträtin und Direktorin für Unterkunft, Umwelt und Architektur der Stadt Lausanne, wusste Aymonier insbesondere mit ihrer Fähigkeit zu überzeugen, auf die Bedürfnisse der Nutzer einzugehen. Auch zeigt sie sich erfreut darüber, dass künftig eine Frau an der Spitze der städtischen IT-Abteilung stehen wird. «Es ist ein Signal in Bezug auf Gender-Fragen – insbesondere zumal Frau Aymonier viel Erfahrung sowohl aus dem privaten wie auch aus dem öffentlichen Sektor mitbringt. Es ist ein grosser Vorteil, wenn sich jemand zwischen diesen verschiedenen Welten bewegen kann – vor allem im IT-Bereich», wird Litzistorf im Bericht zitiert.
Aymonier folgt bei der Stadt Lausanne auf Georges Renaudet. Dieser wechselte zur Firma Trianon, die auf das Business Process Outsourcing im Personalbereich spezialisiert ist.


Das könnte Sie auch interessieren