Viele Android-Virenscanner bieten kaum Schutz

Antivirus unter Android: Diese Apps bieten Schutz

Alle untersuchten Hersteller und Apps des Testfeldes sind im Blogbeitrag von AV-Comparatives aufgelistet. Positiv: Die etablierten Security-Hersteller haben in der Untersuchung allesamt mit hohen Erkennungsraten überzeugt. Gleich 23 Lösungen erkannten sämtliche Malware-Proben ohne Schwierigkeiten. Dabei handelte es sich um die Tools von AhnLab, Antiy, Avast, AVG, AVIRA, Bitdefender, BullGuard, Chili Security, Emsisoft, ESET, ESTSoft, F-Secure, G Data, Kaspersky Lab, McAfee, PSafe, Sophos, STOPzilla, Symantec, Tencent, Total Defense, Trend Micro und Trustwave.

Sind Virenscanner unter Android notwendig?

Professionell genutzte Geräte in Unternehmen müssen auf jeden Fall über eine Security-App mit dem Firmennetz verbunden und vom Administrator verwaltet werden. Allein schon, um die geltenden Compliance-Vorgaben zu erfüllen, ist dies unumgänglich.
Bei der privaten Nutzung von Smartphones und Tablets ist ein Virenscanner hingegen nicht zwingend erforderlich. Solange Anwender nicht jede Wald-und-Wiesen-App herunterladen und auf die Installation aus externen Quellen verzichten, ist auch der Virenschutz zu vernachlässigen. Zumal Google Play Protect standardmässig einen gewissen Grundschutz bietet.
Wer hingegen auch experimentelle Software aus dem Internet einsetzt, kann mit einem Virenscanner sicherstellen, dass sich keine Schädlinge auf dem Gerät oder im Heimnetz ausbreiten.


Das könnte Sie auch interessieren