09.11.2005, 08:51 Uhr

Phisher tricksen immer raffinierter

Secured Phishing versucht, die Surfer mit noch seriöser anmutenden Seiten zur Preisgabe heikler Daten zu bewegen als beim "normalen" Phishing.
Die Sicherheitsspezialstin Surfcontrol warnt vor so genannten ,,Secured Phishing"-Attacken. Dabei wird dem Surfer mittels gängiger Security-Merkmale wie einer mit ,,https" beginnenden URL und dem Schlosssymbol vorgegaukelt, dass er sich in vertrauenswürdigen Onlinesphären bewege. Tatsächlich aber sind auch hier Phisher am Werk, die Passwörter oder Kreditkartendaten der Ahnungslosen ausspähen wollen. Sie spekulieren darauf, dass die Surfer das warnende Pop-up-Fenster, das auf der getürkten Seite angezeigt wird, übersehen oder ihm keine Beachtung beimessen.


Das könnte Sie auch interessieren