20.01.2016, 15:39 Uhr

Die unsichersten Passwörter 2015

Man kann offenbar hundertmal das Gleiche schreiben, es nützt nichts: Nicht «6g5%çA""b_?Z» taucht in einer Liste der meistgehackten Passwörter des letzten Jahres auf, sondern «123456», «password» und ähnlich brillante Tastaturkombinationen.
«123456» vor «password», «12345678» und «qwerty». So lauten die meistgenutzten Passwörter des letzten Jahres, berichtet Splashdata. Die Daten hat die Firma aus rund zwei Millionen Passwörtern zusammengetragen, die letztes Jahr in irgendeiner Form ? beispielsweise durch Hacks ? leakten. Der Titel «beliebte Passwörter» ist deshalb etwas irreführend, eigentlich sind es die dümmsten Passwörter. Trotzdem kann nicht oft genug wiederholt werden: Je einfacher ein Passwort aufgebaut ist, desto einfacher ist es herauszufinden. «qwerty» ist übrigens auch kein Meisterstück, sind auf der amerikanischen Tastatur doch ?y? und ?z? vertauscht. In jedem Fall gilt: Wer sein Passwort auf untenstehender Liste auftauchen sieht, sollte es dringend ändern. In diesem Jahr fällt auf, dass Leute die sich für Sport und Popkultur interessieren, gerne einfache Passwörter zu wählen scheinen. «football» oder «baseball» sind ebenso in den Top25 vertreten wie «solo» «princess» oder «starwars». Splashdata schätzt, dass rund 3 Prozent aller Internetnutzer die aufgelisteten Passwörter benutzen. Wir sind sicher, dass die CW-Leser nicht dazu zählen. Trotzdem zur Sicherheit 7 einfache Passwort-Tricks und ein Vergleich von Passwort-Managern. Hier nun aber die Liste der 25 am häufigst geleakten Passwörter 2015. Nummer 11 und 19 sind besonders nett, Nummer 15 eine Überraschung. 
! TABELLE !


Das könnte Sie auch interessieren