Nationales Zentrum für Cybersicherheit 01.07.2020, 07:03 Uhr

Aus Melani wird das NCSC

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (Melani) wird Teil des im Aufbau befindlichen Nationalen Zentrums für Cybersicherheit (NCSC) und tritt künftig unter dem NCSC-Label auf.
Unter einem Dach: Melani wird Teil des NCSC
(Quelle: Bund )
Die Aktivitäten des Bundes im Bereich Cyberrisiken werden derzeit umgekrempelt. So wurde unlängst mit Florian Schütz als Delegierter des Bundes für Cybersicherheit ein «Mr. Cyber» ernannt.
Im Zuge dieser Anstrengngen zur Erhöhung der Cybersicherheit von Bund und Wirtschaft, wird auch auf Basis bestehender Kompetenzen und Fachstellen wie der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (National Cyber Security Centre - NCSC) aufgebaut.
Per 1. Juli 2020 ist damit Melani zusammen mit dem nationalen Computer Emergency Response Team (GovCERT) als technische Fachstelle Teil des NCSC und tritt künftig auch unter dem neuen Label in Erscheinung, beispielsweise bei der Veröffentlichung von Sicherheits-Warnungen.
Mit der Schaffung des NCSC unter der Leitung des Delegierten des Bundes für Cybersicherheit, wolle der Bundesrat die Bevölkerung, die Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und die Verwaltung beim Schutz vor Cyberrisiken unterstützen und die Sicherheit der eigenen Systeme verbessern, heisst es im Selbstbeschrieb auf der Webseite des Zentrums.


Das könnte Sie auch interessieren