Cyber-Security: So erhalten CISO mehr Budget

Empfehlungen für Budgetverhandlungen

Um IT-Sicherheitsmanagern dabei zu helfen, ihren Budgetierungsprozess zu optimieren und ihn besser an die Führungskräfte des Unternehmens anzupassen, hat Kaspersky folgende Empfehlungen zusammengestellt:
Bewertung der Cybersicherheitsrisiken bei der Budgetplanung berücksichtigen: Dabei sollten die Kosten des Unternehmens in Bezug auf die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer Bedrohung im Verhältnis stehen. Hierbei können öffentlich zugängliche Listen, mit den häufigsten Cybersicherheitsvorfällen und deren finanziellem Schaden helfen.
Entscheidungen über den Kauf von Cybersicherheitstools oder -dienstleistungen sollten nicht von einer einzigen Person getroffen werden: Vor einer Entscheidung sollte eine Expertenanalyse durchgeführt werden, aus der die optimale Option hervorgeht.
Einbindung des Management-Levels in Cybersicherheitsfragen: Wichtig ist, darauf zu achten, dass man dieselbe «Sprache» spricht. Es sollte nicht erklärt werden, wie Cybersicherheit funktioniert, sondern die Geschäftsrisiken und eventuellen Verluste aufgezeigt werden, wenn keine Investitionen in Cybersicherheit getätigt werden.

Online-Rechner fürs optimale Budget

Schliesslich stellt Kaspersky online einen kostenfreien IT-Security-Rechner zur Verfügung. Dieser kann dabei helfen, einen Budgetvergleichspunkt zu finden. Hierfür müssen einfach die Region, Grösse und Branche des Unternehmens eingegeben werden, um durchschnittliche Budgets für ähnliche Unternehmen zu ermitteln. Dies kann gemäss Kaspersky in einem frühen Stadium der Budgetplanung hilfreich sein, um die Landschaft der eigenen Branche zu verstehen.
Der vollständige Kaspersky-Bericht ist auf folgender Webseite verfügbar.


Das könnte Sie auch interessieren