Mobilfunk 28.06.2018, 10:03 Uhr

Sunrise nimmt erste 5G-Antenne in Betrieb

Telko Sunrise rüstet auf: Mit 5G sollen Hochbreitband-Geschwindigkeiten in Glasfaser-Arme Regionen kommen.
Die neuste 5G-Technologie, rechteckiger Kasten Mitte links, an einer Antenne der Sunrise.
(Quelle: Sunrise )
Mobilfunk-Anbieter Sunrise nimmt diese Woche die erste 5G-Antenne in Betrieb. Unter dem Motto 5G for People demonstiert das Unternehmen das Potenzial des Zukünftigen Standards im Bereich Vernetzung von Geräten mit Menschen und untereinander, allerdings auch die Möglichkeiten in der Steuerungstechnik und der Surfgeschwindigkeit.

Das Unternehmen möchte zeigen, dass es bereits 2020 drahtlose Verbindungen im Geschwindigkeitsbereich von Glasfaser möglich ist. Dies insbesondere, wenn der physische Glasfaser-Ausbau in gewissen Gegenden noch nicht angekommen ist.

Mit bis zu 1 Gbit/s soll auch Online-Gamung, AR/VR und UHD-TV gleichzeitig über das Mobilnetz kein Problem mehr sein. Das Unternehmen betont aber auch, dass die strengen Regelungen und die langwierigen Bewilligungsverfahren in der Schweiz das Projekt bremsen könnten. Trotzdem sollen die wesentlichen Leistungsmerkmale des 5G-Netzes bis 2020 für Privatkunden verfügbar sein.


Das könnte Sie auch interessieren