Adapter 16.10.2018, 08:36 Uhr

Apple legt iPhones keinen Klinkenport-Adapter mehr bei

Der US-Konzern liefert nicht mal mehr Adapter bei seinen eigenen Geräten mit. Wer ein iPhone 7 oder 8 kauft, zahlt extra.
Apple macht Schluss mit dem Lightning-auf-Klinken-Adapter
(Quelle: Apple )
Künftig liefert Apple keinen Adapter für den analogen Kopfhöreranschluss mehr bei seinen Geräten. Das haben Käufer von iPhone 7 und 8 entdeckt, wie «Heise Online» berichtet.
Demnach hat Apple im September die Lightning-auf-Klinke-Adapter aus der Verpackung genommen, die den Modellen bisher immer beilagen. Warum Apple diesen Schritt unternimmt, hat der Konzern bislang nicht kommuniziert. Bei den neueren Modellen hat Apple die Klinkenbuchse abgeschafft (Test Apple iPhone XS/Max).

Zusatzkosten

Wer seinen alten Kopfhörer weiterhin verwenden möchte, muss sich seinen Adapter selber bestellen. Apple verlangt für seinen Lightning-Adapter 10 Franken. Der offizielle Name lautet: «Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter». Wer diese kleinen Dinger rasch verlegt oder gar verliert, dem sei vor dem Kauf ein Preisvergleich empfohlen.


Das könnte Sie auch interessieren