Pressemitteilung
25.06.2019, 15:25 Uhr

Schweizer Spesen-App sogar für Japan interessant

Der Online Buchhalter und Treuhandservice Run my Accounts aus Stäfa (ZH), hat neu eine eigene Spesen-App entwickelt. Diese ist an die Online-Buchhaltungs-Software des Dienstleister geknüpft und soll seinen Kunden die bequeme Spesenabrechnung via App ermöglichen.
Einfach und schnell - nichts geht vergessen
(Quelle: Run my Accounts AG)
Laut Run my Accounts, möchte man die Buchhaltung immer mehr digitalisieren, um so für Schweizer Unternehmer den Aufwand für ihre Buchhaltung weiter zu minimieren. Eine eigene Spesen-App war also die logische Konsequenz. CEO und Gründer Thomas Brändle erklärt: “Je niedriger die Hürden in der Buchhaltung für Unternehmer sind, desto mehr zeitlichen und weniger personellen Aufwand müssen sie tragen.” Welche Idee genau dahinter steht, veranschaulicht der Verwaltungsratspräsident des Service Anbieters Jean-Jacques Suter: “Wir möchten unsere Kunden nicht dazu befähigen die Buchhaltung selbst zu erledigen, das spart ihnen keine Zeit und bringt ihnen am Ende nichts. Uns geht es darum einen zeitsparenden Buchhaltungsprozess anzubieten, quasi die eigene Buchhaltung auf das nächste Level zu heben.”
Spesenbeleg mit dem Smartphone abfotografieren
(Quelle: Run my Accounts AG)

 
Das Serviceangebot wurde nun um die Spesen-App mit dem Namen RmA-Cockpit erweitert und soll den Papierstapeln, verlorengegangenen Spesenbelegen und zeitraubendes Einreichen von Spesenabrechnungen Einhalt gebieten. “Per App kann man nun ganz einfach den Beleg abfotografieren und einreichen. Vorbei sind die Zeiten in denen man noch alle Belege aufbewahren musste, um sie Ende Monat auf Papier aufzukleben und dann in der Buchhaltung einzureichen! Wir bieten Spesenabrechnung next-level an, eben wie es sich für moderne Unternehmen gehört.” erklärt Thomas Brändle.
Spesenbeleg in der App erfassen
(Quelle: Run my Accounts AG)

 
 
Die Digitalisierungs-Idee wird nun also mit der neuen Spesen-App immer weiter vorangetrieben und scheint auf fruchtbaren Boden zu fallen. Bereits in der Pilotphase des Projektes Spesen-App, gab es die Nachfrage, ob die App nicht auch im Japanischen Apple Store erhältlich sei. “Die Nachfrage macht uns natürlich sehr stolz und zeigt, wie gefragt eine solche Lösung für unsere Kunden zu sein scheint.”, betont Thomas Brändle.
Spesenbelege in der Online Buchhaltungs-Software
(Quelle: Run my Accounts AG)

 
Die Pilotphase der Spesen-App wurde erfolgreich abgeschlossen und das RmA-Cockpit ist nun für alle Kunden des Buchhaltungsdienstleisters Run my Accounts erhältlich. Dieses sei zum einen im Apple Store, aber auch im Google Play Store der Schweiz erhältlich, mit dieser Entscheidung zeigt man sich gewohnt flexibel. Mehr Informationen zur App und zum Service von Run my Accounts finden Sie unter www.runmyaccounts.ch oder https://info.runmyaccounts.ch/spesen-app.

Run my Accounts AG
Autor(in) Run my Accounts AG