Angst vor der Flaute

Auftragslage bleibt gut

Auch die Beurteilung der Auftragslage durch die Schweizer ICT-Branche widerspiegelt die etwas vorsichtigere Haltung der Firmen zur Konjunktur. Denn heuer berichten mit 50,3 Prozent gut die Hälfte der Unternehmen, dass die aktuelle Auftragslage besser sei als im Vorjahr. 40,8 Prozent konstatieren, dass die Auftragsbücher gleich gut gefüllt sind wie 2018.
Quelle: Computerworld/ICT Analytics
Allerdings geben 5,4 Prozent an, weniger Aufträge zu haben als im vergangenen Jahr. Auch wenn die Auftragslage damit noch als durchaus gut bezeichnet werden kann, sind die Ergebnisse doch eine Verschlechterung gegenüber 2018, als mit 58,1 Prozent der Befragten wesentlich mehr Firmen von gut gefüllten Auftragsbüchern ausgingen.
Schlüsselt man die Ergebnisse nach Firmengrösse auf, so ergibt sich, dass mit zunehmender Firmengrösse auch mehr Befragte eine bessere Auftragslage konstatieren als noch 2018. So steigt der entsprechende Prozentsatz von 48,6 Prozent für die kleineren Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern auf doch satte 55,3 Prozent bei den grösseren Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern.
“Wir können neue Investitionen günstig und langfristig finanzieren„
Pierre Savoy, SPIE Schweiz


Das könnte Sie auch interessieren