20.10.2004, 00:00 Uhr

Linuxworld mit Microsoft

Ab dem 26. Oktober ist Frankfurt für drei Tage das Mekka der Linuxgemeinde. Erstmals wagt sich auch Microsoft auf die Eisscholle des Pinguins.
Über 150 Aussteller, darunter Hersteller wie IBM, Hewlett-Packard, SAP, Novell, Veritas, Red Hat und Sun, zeigen an der Linuxworld Conference und Expo ihre Linux-Exponate. Insgesamt werden auf dem Frankfurter Messegelände rund 15000 Besucher erwartet.
Die chinesische Firma E28 reist mit einem Linux-Smartphone mit Video und MP3-Features an. Empower Technologies zeigt ihren PDA Power Play Smart Communicator mit Linux DA Embedded O/S, und Gupta Technologies hat ihre jüngste Datenbank SQLBase 9 im Gepäck. Neben Neuvorstellungen hat es auch der Linux-Desktop wieder einmal geschafft. Novell zeigt zum ersten Mal die Suse-Version 9.2, UIB demonstriert ihren virtuellen Internet Desktop und Natural Computing stellt die Desktop-Ausgabe 1.6 mit integriertem Open-Groupware-Server vor.


Das könnte Sie auch interessieren