Technik von Gemalto 20.11.2019, 14:30 Uhr

Cornèrcard bringt biometrische Visa-Karte

Von Cornèrcard gibts in der Schweiz ab sofort eine Visa-Karte mit integriertem Fingerabdruck-Sensor. Damit lässt sich ohne Eingabe des PIN-Codes einkaufen.
Der schwarze Fingerabdruck-Sensor ist auf der Kreditkarte integriert. Die biometrischen Daten schlummern verschlüsselt auf einem separaten Chip auf der Karte.
(Quelle: Cornèr Bank AG - Cornèrcard )
Die in Lugano beheimatet Cornèr Bank lanciert in Zusammenarbeit mit Visa und Gemalto, einem Unternehmend er der Thales Group, die Kreditkarte «Cornèrcard Biometric Gold Visa». Diese verfügt über einen integrierten Fingerabdruckleser. Dadurch lassen sich Zahlungen in Geschäften ohne PIN-Code und durch Identifikation per Fingerabdruck tätigen.Die Cornèrcard Biometric Gold Visa Karte ist gemäss Herausgeberin in limitierter Auflage ab sofort erhältlich.
Und so funktioniert die Anmeldung und Zahlung mit der biometrischen Kreditkarte: Die Registrierung des Fingerabdrucks durch den Karteninhaber erfolgt auf dem dafür konzipierten Sensor auf der rechten unteren Kartenseite. Ein ebenfalls auf der Karte integriertes LED-Signal bestätigt die erfolgreiche Erfassung des Fingerabdrucks. Zum Abschluss der Identifizierung des rechtmässigen Karteninhabers ist bei der ersten Transaktion die Eingabe des PIN-Code erforderlich. Danach kommt der PIN-Code nur noch in Ausnahmefällen oder dort zur Anwendung, wo die Bestätigung des Fingerabdrucks nicht möglich ist, wie beispielsweise beim Bezug von Bargeld am Geldausgabeautomaten. Das Bezahlen per Fingerabdruck ist sowohl für Kleinbeträge als auch für grössere Summen möglich.


Das könnte Sie auch interessieren