«Enormes Bestellvolumen» 19.03.2020, 13:30 Uhr

Onlineversand läuft bei Digitec Galaxus auf Hochtouren

Die aktuelle Notlage bringt die Lagermitarbeitenden von Digitec Galaxus ins Schwitzen. Der Onlinehändler ruft deshalb gar Firmen auf, denen die Arbeit ausgegangen ist, Angestellte gegen Bezahlung temporär zur Verfügung zu stellen.
(Quelle: Digitec Galaxus)
Seit dem 16. März sind in der Schweiz alle Non-Food-Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe geschlossen. Nur Lebensmittelläden und Gesundheitseinrichtungen haben aktuell noch geöffnet. Wer nun trotzdem shoppen will oder noch Material fürs Homeoffice braucht, weicht auf die Online-Shops aus. Die Notlage bringt etwa Digitec Galaxus an den Anschlag: «Weil einerseits die Läden geschlossen sind und andererseits neu viele im Homeoffice arbeiten, kommen bei uns viel mehr Bestellungen für den Versand rein, als wir erwartet haben», teilte das Unternehmen kürzlich mit. Die Sprache ist dabei von einem «enormen Bestellvolumen».
Den Angaben von Logistik-Chef Michel Boha zufolge verzeichnete der Onlinehändler letzten Sonntag bei den Bestellungen ein Wachstum um 50 Prozent im Vergleich zum vorherigen Sonntag. Am Montag und Dienstag habe man mit je 30'000 Paketen pro Tag bereits Black-Friday-Niveau erreicht. In einem Interview, das auf der Galaxus-Website veröffentlicht wurde, sagte Boha weiter, dass aufgrund des hohen Bestelleingangs derzeit mit Verzögerungen von zwei bis drei Tagen zu rechnen sei. Allerdings könne sich dies stündlich ändern, ergänzte er. «Obwohl die Lieferketten im Moment aufrecht gehalten werden können, sind wir natürlich abhängig von unseren Lieferanten und der Situation im Ausland. Vor allem aber hängt unsere Lieferfähigkeit in hohem Masse von der Schweizerischen Post ab. Bisher kann sie den Ansturm noch bewältigen», so der Logistik-Chef des Onlinehändlers.
Um einen möglichen Stau bei den Bestellungen zu verhindern, will Digitec Galaxus auch personell aufrüsten. Für das Zentrallager in Wohlen sucht die Migros-Tochter deshalb «möglichst rasch mindestens 200 zusätzliche Mitarbeitende». Dazu startete das Unternehmen kurzerhand einen Aufruf an grosse und kleine Firmen, die wegen der nationalen Notlage keine oder zu wenig Arbeit haben. «Wer Kapazitäten hat und uns mit mehr als 10 motivierten Kolleginnen und Kollegen unter die Arme greifen kann, soll sich bei uns melden», schreibt der Onlinehändler. Besonders geeignet seien Ladengeschäfte, Messebauer, Logistikunternehmen, Gastrobetriebe sowie allgemein Firmen, die Kundendienst leben. Auch Einzelpersonen können sich bewerben. Die Stellenausschreibung ist auf der Website von Digitec Galaxus zu finden.


Das könnte Sie auch interessieren