30.06.2003, 00:00 Uhr

Intel unterstützt Advanced Switching und PCI Express

Chipbauerin Intel will die Input-/Output-Technologie "PCI Express" sowie die Advanced-Switching-Spezifikation in Komponenten wie Netzwerk- und Speicherprozessoren, Ethernet-Controller sowie Embedded-Chipsätze integrieren.
Während ein herkömmlicher PCI-Bus Taktraten von 133 Megahertz bietet, soll die Express-Version, die PCI künftig als universelle Chip-zu-Chip-Verbindung ablösen soll, bis zu 2,5 Gigahertz zur Verfügung stellen. Die Erweiterung Advanced Switching opimiert in Richtung Kommunikationsanwendungen. Die Spezifikation ziele auf die Standardisierung der Verbindungstechnik für kleinere bis mittlere Neze, Speicherlösungen und integrierte Anwendungen ab und biete Hochverfügbarkeit, P2P-Multicastübertragungen (Peer to Peer), eine einfache Systemverwaltung und die Unterstützung aller wichtigen Netzprotokolle, heisst es seitens Intel. Die ersten Bausteine und Entwicklungs-Tools auf der Basis von PCI Express sollen Ende des Jahres auf den Markt kommen. Produkte, die Advanced Switching unterstützen, sind für 2005 geplant.


Das könnte Sie auch interessieren