AWS Summit Switzerland 03.10.2019, 14:27 Uhr

Amazon baut neue Rechenzentren

Zum ersten Mal trafen sich die Kunden und Partner von AWS zu einer Hausmesse in der Schweiz. An dem Anlass kündigte der Cloud-Anbieter den Bau neuer Rechenzentren an.
Yvonne Bettkober begrüsste am ersten «AWS Summit Switzerland» rund 1500 Gäste
(Quelle: computerworld.ch )
Der Cloud-Anbieter Amazon Web Services zählt nach eigenen Angaben rund 10'000 Kunden in der Schweiz. Rund 1500 davon begrüsste die neue Landesgeschäftsführerin Yvonne Bettkober am «AWS Summit Switzerland» am Mittwoch in Baden. Der Anlass war sowohl für AWS als auch für Bettkober eine Premiere: Der Anbieter hatte bis anhin keine Hausmesse in der Schweiz veranstaltet, die Landes-Chefin war erst per Anfang August zu AWS gewechselt – pikanterweise vom direkten Wettbewerber Microsoft.
Während der Begrüssungsrede vermied Bettkober dann auch Anspielungen auf ihren früheren Arbeitgeber. Vielmehr betonte sie die grosse Erfahrung, die AWS in mittlerweile 13 Jahren Geschäftsbetrieb gesammelt habe. «Auf dem Cloud-Marketplace von AWS stehen rund 5000 Anwendungen von 1350 Partnern für die Kunden bereit», sagte sie. Einige davon auch aus der Schweiz, doppele sie nach. Eine Suche auf dem Marktplatz nach «Swiss» respektive «Switzerland» liefert allerdings keine Resultate.

Rechenzentrum für Schweizer Kunden

Das Unternehmen AWS ist jedoch in der Schweiz durchaus präsent: «2016 haben wir ein Büro in Zürich eröffnet, 2017 ein Büro in Genf», sagte Bettkober. Nach Schätzungen der Computerworld beschäftigt AWS rund 25 Angestellte. Sie koordinieren für Unternehmen wie Ava, EF Education First, Idorsia Pharmaceuticals, IATA, Kudelski Nagra, Nestlé, Ringier und die SBB den Zugang und den optimalen Einsatz der AWS-Infrastruktur. Die Amazon-Cloud ist allerdings physisch bis anhin nicht in Schweizer Rechenzentren installiert. Über allfällige Pläne für eine helvetische Cloud – nach dem Vorbild von Google, Microsoft oderOracle – schwieg Bettkober an dem Anlass. AWS zähle mittlerweile 69 «Avaliability Zones» in global 22 Cloud-Regionen, sagte sie.
Ian Massingham von AWS kündigte den Bau neuer Cloud-Rechenzentren an
Quelle: computerworld.ch
Ihr Kollege Ian Massingham, Director Developer Technology & Evangelism, kündigte an dem Anlass an, AWS baue derzeit Rechenzentren in Jakarta, Kapstadt und Mailand. Insbesondere die Anlage in Norditalien soll auch den Schweizer Kunden dienen können, wenn sie Computing-Ressourcen mit kurzen Latenzzeiten benötigten, sagte er. Später im Jahr wolle AWS das Produkt «Outposts» auch in der Schweiz lancieren, mit dem sich die Amazon-Cloud im eigenen Rechenzentrum betreiben lässt. Dabei hat der Anbieter hauptsächlich Hybrid-Szenarien im Blick.
 


Das könnte Sie auch interessieren