Grosskunde 10.09.2018, 10:26 Uhr

Google soll in neues Datacenter von Green ziehen

Green erweitert seinen Standort in Lupfig mit einem zusätzlichen Modul. Einem Medienbericht zufolge wird sich Google im neuen Rechenzentrum des Providers einrichten.
Ende Mai gab Green den Bau des neuen Rechenzentrums bekannt, bereits 2019 soll dieser abgeschlossen sein
(Quelle: Green )
Ende Mai gab der Internetprovider Green via Facebook bekannt, dass das Datacenter in Lupfig noch in diesem Jahr um ein weiteres Modul erweitert werden soll. Das «Modul C», wie es vom Unternehmen genannt wird, steht neben den beiden bestehenden Modulen und erweitert diese um eine nutzbare Rechenzentrumsfläche von 3500 Quadratmetern. Am kommenden Freitag findet nun die Grundsteinlegung statt, laut Plan soll das Datacenter bereits nächsten Frühling den Betrieb aufnehmen.
Sobald das neue Rechenzentrum steht, soll sich dort offenbar der US-Tech-Gigant Google einrichten, wie der «SonntagsBlick» berichtete. Der Suchmaschinenriese kündete Anfang Mai an, die Google Cloud Platform in die Schweiz bringen zu wollen. Damals sprach der Konzern jedoch noch von einem Standort in Zürich – nun soll es also Lupfig werden. Der Schweizer Standort wird damit zur sechsten Cloud-Region von Google in Europa. Die anderen befinden sich in den Niederlanden, Grossbritannien, Belgien, Finnland und Deutschland. Weltweit verfügt Google insgesamt über 20 Cloudstandorte – jene in Hongkong und Osaka sind ebenfalls noch im Aufbau.
Von Google wurde die Meldung bisher nicht bestätigt. Der US-Konzern liess lediglich verlauten, dass man beim Aufbau des Schweizer Cloudstandortes mit einem lokalen Anbieter zusammenarbeite. Franz Grüter, der Verwaltungsratspräsident von Green, äusserte sich nicht dazu – allerdings dementierte er die Informationen des «SonntagsBlicks» auch nicht.


Das könnte Sie auch interessieren