02.08.2004, 00:00 Uhr

CRM-Markt wächst kontinuierlich weiter

Nach Ansicht des Marktforschungsinstituts IDC wird der globale Softwaremarkt für Customer Relationship Management (CRM) bis zum Jahr 2008 auf ein Volumen von 11,4 Milliarden Dollar anwachsen. Dies entspräche einem gemittelten jährlichen Zuwachs von 8,9 Prozent für die kommenden vier Jahre.
Wie die Auguren glauben, wird Siebel seine Marktführerschaft behaupten können, wenngleich nicht mehr die in den Jahren 2000 und 2001 erreichten Marktanteile erzielen können. Die SAP habe sich in diesem Markt als feste Grösse etabliert und belege einen soliden zweiten Platz.
Die Einkaufsgewohnheiten der Anwender seien inzwischen realistischer geworden, befindet IDC. "Die Umgebung hat sich in Sachen Beschaffungsmuster fundamental verändert, weg vom optimistischen Einkauf hin zu der wachsenden Forderung nach einem klaren Return on Investment und Nutzen", erläutert Analystin Mary Wardley. "Erfreulicherweise bekommen sie beides und sind hier mit den Lieferanten einer Meinung."Der Nachweis des RoI spiele auch beim Vertrieb analytischer CRM-Lösungen eine immer wichtigere Rolle. Analytik sei eine zusehends wichtigere Komponente innerhalb der allgemein akzeptierten CRM-Strategien, so IDC weiter. Der weltweite Markt in diesem speziellen Segment sei im vergangenen Jahr um 12,7 Prozent auf gesunde 908,7 Millionen Dollar gewachsen, so die Auguren. Die Konsolidierung in diesem Segment schreite voran, die fünf führenden Anbieter bedienten bereits 44 Prozent des Markts.


Das könnte Sie auch interessieren