27.05.2003, 00:00 Uhr

Sybase-Chef übt Kritik am Linux-Geschäftsmodell

Raj Nathan, Chief Executive President (CEO) von Sybase, äussert starke Zweifel an der längerfristigen Lebensfähigkeit des Linux-Geschäftsmodelles.
Laut Nathan habe sich noch nie ein geschäftliches Unternehmen über eine lange Zeitperiode halten können, das sein Hauptprodukt oder seine Hauptdienstleistung kostenlos angeboten habe. Wollten Red Hat und andere Linux-Anbieter dauerhafte Marktpräsenz markieren, müssten sie laut dem Sybase-CEO sofort ein Preismodell für das Gratisbetriebssystem und darauf laufender Software auf die Beine stellen. Nebenbei gesagt: Trotz der Nathan-Skepsis bietet auch Sybase eine Linux-Version ihres Datenbank-Flaggschiffes an.


Das könnte Sie auch interessieren