«Zuglogin» schafft es unter die besten eGov-Projekte der DACH-Region

Der Tech-Anbieter Cisco und die Unternehmensberatung BearingPoint haben die besten eGovernment-Projekte der DACH-Region ausgezeichnet. Auf das Podest schaffte es auch die elektronische Identifikationslösung des Kantons Zug.

von Luca Perler 23.06.2017 13:20

Im Rahmen des 16. eGovernment-Wettbewerbs zeichneten Cisco und BearingPoint die besten Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte, Kooperationen und IT-Infrastrukturen der öffentlichen Verwaltung im DACH-Raum aus. Unter den besten Projekten findet sich auch die elektronische Identifikationslösung «Zuglogin» des Kantons Zug. In der Kategorie «Bestes Infrastrukturprojekt» erreichte es den zweiten Platz, wie BearingPoint in einer Medienmitteilung schreibt.

Das Zuger Projektteam: Patrick Hengartner, Rudolf Gisler und Stephan Arnold (v.l.) Das Zuger Projektteam: Patrick Hengartner, Rudolf Gisler und Stephan Arnold (v.l.) © obs/BearingPoint Switzerland/K. Gastmann

Mit vollem Namen nennt sich das Projekt «Benutzerkonto ‹Zuglogin›». Es habe zum Ziel, die technische Grundlage der elektronischen Identifikationslösung «Zuglogin» zu schaffen. Sobald eine Person oder ein Unternehmen über diese Plattform ein Benutzerkonto beantragt und aktiviert hat, können über das Internet Behördengänge durchgeführt werden.

Es sei deshalb innovativ, weil unterschiedliche Fachanwendungen integriert und keine separaten Benutzerverwaltungen mehr notwendig seien, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Zug sei damit der erste Schweizer Kanton, der diese technische Grundlage für eGovernment-Dienste anbiete.

Die Gewinner im Überblick

Open Data, effizienter Datenaustausch, vernetzte Informationen, webbasierte Plattformen sowie ein zentrales Vertretungsmanagement seien die bestimmenden Themen der Siegerprojekte gewesen. «Bei allen Projekten waren Visionäre am Werk, die motiviert an einer Effizienzsteigerung der öffentlichen Verwaltung arbeiten», wird Christian Korff, Vertriebsdirektor Öffentliche Hand bei Cisco Deutschland, in der Pressemitteilung zitiert.

In insgesamt vier Kategorien zeichneten der Tech-Anbieter und die Unternehmensberatung Projekte aus. Folgende konnten die Jury überzeugen:

Bestes Digitalisierungsprojekt:

«Solarkataster Hessen» des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Bestes Modernisierungsprojekt:

«E21X, Hard- und Softwareerweiterung der Verkehrsrechnerzentrale Hessen», des hessischen Strassenverkehrsamtes

Bestes Kooperationsprojekt:

«SoJuS – Soziales und Jugend Serviceportal / Hilfen zur Erziehung» des Landkreises Vorpommern-Greifswald

Beste Infrastrukturprojekte:

Diesen Preis teilten sich das deutsche Bundesverwaltungsamt mit der «Anbindung der Meldebehörden an das Ausländerzentralregister» und das österreichische Bundesministerium für Finanzen mit dem «Vertretungsmanagement für das E-Government in Österreich»