Schweizer ICT-Stellenmarkt kennt kein Sommerloch

Gegen 3500 ICT-Stellen sind derzeit in der Schweiz unbesetzt und ausgeschrieben. Dies zeigen Zahlen, die der Branchenverband Swico zusammengetragen hat.

von Jens Stark 03.08.2017 10:27

Schweizer Unternehmen suchen auch während der Sommerferien händeringend nach ICT-Personal. Das zeigen die jüngsten Zahlen der unbesetzten und ausgeschriebenen ICT-Stellen in der Schweiz, die vom ICT-Branchenverband Swico regelmässig gesammelt werden und Computerworld vorliegen.

Demnach sind für den August 2017 insgesamt 3446 ICT-Stellen unbesetzt und auf Stellenportalen wie jobs.ch und ictjobs.ch ausgeschrieben. Das sind knapp 500 mehr als Anfang 2017 oder vor einem Jahr (siehe Grafik).

    © Swico

Besonders gefragt sind nach den Swico-Zahlen ICT-Personal im Bereich Software Engineering. 1007 offene und ausgeschriebene Stellen werden hier derzeit verzeichnet. Ebenfalls gesucht sind jobs im Bereich «Systems Engineering und System-Administration» (507), «Projektmanagement und Analyse» (465), «Beratung und Wirtschaftsanalyse» (399) sowie «User Help Desk, Support und Training» (256). Im Mittelfeld befinden sich Ausschreibungen nach ERP-, SAP-und CRM-Spezialisten und Security-Experten: 221, respektive 209 Stellen gibt es hier zu besetzen. Zudem werden gemäss Swico im August 164 Datenbank-Spezialisten und 157 Netzwerk-Ingenieure gesucht. Das Schlusslicht bilden Stellen im Bereich Web Publishing und Design. Hier sind 61 Stellen offen und ausgeschrieben.

Top Ten der wichtigsten Benefits