Microsoft bringt Edge auf Android und iOS

Microsoft stellt seinen Edge-Browser aus Windows 10 jetzt auch für Android und iOS zur Verfügung. Indessen startet der Arrow Launcher für Android neu als Microsoft Launcher.

von Stefan Bordel 09.10.2017 14:29

Während Microsofts eigenes mobiles Betriebssystem Windows 10 Mobile so langsam dahinsiecht, entwickeln die Redmonder neue Apps und Dienste für die Wettbewerberplattformen Android und iOS. Nachdem bereits das komplette Office-Portfolio für die Smartphones und Tablets der Konkurrenz verfügbar ist, soll nun auch der Edge-Browser aus Windows 10 systemübergreifend erhältlich sein.

Microsoft Edge: Der Browser aus Windows 10 soll jetzt auch auf Android und iOS starten Microsoft Edge: Der Browser aus Windows 10 soll jetzt auch auf Android und iOS starten © Microsoft

Wie Microsoft in einem Blogpost mitteilt, werde der Browser vor allem das Zusammenspiel zwischen Mobilgerät und Desktop-System vereinfachen. Nutzer, die bereits auf ihrem Windows-PC auf Microsoft Edge setzen, können mit den neuen Apps Webseiten, Lesezeichen und dergleichen mit dem Smartphone synchronisieren. Auf dem Mobilgerät geöffnete Webseiten sollen sich dadurch ohne Umweg auf dem Desktop-PC weiterbearbeiteten lassen.

Aktuell steht Microsoft Edge lediglich als Vorschauversion für iOS zum Download bereit. Android-Nutzer können sich aber schon für die Beta voranmelden. Die Anmeldeseite für die neuen Edge-Apps steht ausserdem nur Nutzern des aktuellen Insider-Preview-Builds von Windows 10 zur Verfügung. Da die Synchronisationsfunktionen für den Desktop aber ohnehin erst im Zuge des grossen Herbst-Updates ausgerollt werden sollen, ist ein Umstieg derzeit eher uninteressant.

Nächste Seite: Arrow wird zum Microsoft Launcher

Arrow wird zum Microsoft Launcher

Neben den Browser-Apps arbeiten die Redmonder indessen auch an einer neuen Launcher-App für Android. Diese ersetzt den bislang erhältlichen Arrow Launcher und verfügt über so manche neue Funktion.

Der App-Launcher folgt der aktuellen Designsprache von Microsoft (Fluent Design) und lässt sich vom Anwender nach Belieben farblich anpassen und mit Hintergrundbildern, Icon-Packs, Widgets und dergleichen ergänzen.

Microsoft Launcher: Das Android-Startprogramm will das Mobilgerät enger mit dem Desktop-PC verzahnen Microsoft Launcher: Das Android-Startprogramm will das Mobilgerät enger mit dem Desktop-PC verzahnen © Microsoft

Eine separate Feed-Seite beherbergt die zuletzt aufgenommenen Fotos, anstehende Termine, einen Nachrichtenüberblick und die zumeist genutzten Dokumente und Apps sowie die wichtigsten Kontakte des Nutzers. Darüber hinaus lassen sich hier auch Notizen und Erinnerungen ablegen.

Wer sich mit seinem Microsoft-Konto bei der App anmeldet, kann zudem die im Feed befindlichen Fotos, Dokumente und E-Mails zur Weiterbearbeitung an den Windows-10-PC senden.

Der Microsoft Launcher befindet sich aktuell noch in der offenen Beta-Phase und kann von interessierten Nutzern nach einer Anmeldung zur Preview wie gewohnt über den Google Play Store heruntergeladen und installiert werden.

Windows 10: Anniversary Update im Check