Econis: Applikations-Virtualisierung mit Red Hat

Der IT-Dienstleister Econis lanciert Angebote für die Applikations-Virtualisierung auf der Basis von Docker und OpenShift. Dafür kooperieren die Dietiker mit Red Hat.

von Mark Schröder 07.12.2016 11:08

Econis und Red Hat Switzerland kooperieren bei der Applikations-Virtualisierung mit Docker und OpenShift. Wie der Dietiker IT-Dienstleister erklärt, sei das Ziel, Unternehmen und ISVs beim Betrieb von Applikationen in Containern zu unterstützen. Die Kunden einerseits selbst eine Red-Hat-Umgebung aufbauen oder sich bei Econis Docker-Plattform für Services oder Entwicklungs-Umgebungen einkaufen. Beide Optionen sollen verfügbar sein.

Toni Fuchs von Econis hilft Kunden bei der Applikations-Virtualisierung Toni Fuchs von Econis hilft Kunden bei der Applikations-Virtualisierung © Econis

Ab Ende Jahr wollen die Experten von Econis und Red Hat den Kunden helfen, bis anhin selbst betriebene Applikationen mit der Container-Technologie zu «verpacken». Sie können dann auf einer beliebigen Plattform – sei es auf physischen oder virtuellen Servern entweder On-Premises oder im Econis-Rechenzentrum – betrieben werden. «Die Zusammenarbeit mit Red Hat ist eine logische Weiterentwicklung unserer Service-Plattform und unseres Lösungsangebots. Nach Client- und Server-Virtualisierung ist die Applikations-Virtualisierung der nächste technologische Schritt», sagt Toni Fuchs, Geschäftsführer von Econis.