Personalbedarf in der IT ist nach wie vor hoch

Guten Nachrichten für IT-Mitarbeiter auf Stellensuche: im Vergleich zum Vorjahr haben die Vakanzen in der Informatik um das Anderthalbfache zugenommen.

von Luca Perler 28.06.2017 11:42

Zwischen Mai und Juni sind die Vakanzen in der IT hierzulande um 6,6 Prozent angewachsen. Das geht aus einer Auswertung des Personalberatungsunternehmens Michael Page hervor. Besonders markant ist der Zuwachs im Jahresvergleich. Aktuell sind in der Informatik anderthalbmal mehr Stellen offen als noch vor einem Jahr.

IT-Mitarbeiter sind nach wie vor gesucht IT-Mitarbeiter sind nach wie vor gesucht © Page Group

Nicolai Mikkelsen ist Director bei Michael Page Nicolai Mikkelsen ist Director bei Michael Page © Page Group

Besonders Systemspezialisten seien im Moment gefragt. Wie Nicolai Mikkelsen, Director bei Michael Page, erläutert, sei die Nachfrage nach ERP-Systemspezialisten gestiegen, damit eine engere Integration zwischen Verkauf, Planung, Fertigung und Lieferung sichergestellt werden könne.

Der regionale Vergleich zeigt zudem, dass Stellenangebote im Mittelland zwischen Mai und Juni am stärksten zugenommen haben. Im Vergleich zum Vorjahr hat allerdings der Raum Zürich die Nase vorne. Dort sind knapp 26 Prozent mehr Stellen vakant als noch vor einem Jahr.

Vakanzen im regionalen Vergleich Vakanzen im regionalen Vergleich © Page Group

IAP-Studie «Der Mensch in der Arbeitswelt 4.0»